BTC als Schoenheitswahl Nr. 2

Im Moment evaluieren wir BTC.

Deshalb auch diese Volatilität = die Schwankungsbreite
eines Basiswertes, sprich Standardabweichung der Veränderung.

Da wir noch keine
Standardwerte für Bitcoin haben, kann es auch kein Risikomaß geben. Ein Risikomaß
für einen Wert, der seinen eigenen Markt kreiert und mit dem alten nicht wirklich
konkuriert.

Dann noch lediglich Auskunft über die Schwankunsbreite eines Basiswertes gibt; aber keine Auskunft über die Verteilungsfunktion der Kursausschläge liefern kann
— da wie oben angesprochen kein Basiswert vorhanden ist, lässt mich im Dunkeln und
verwundert mich.

Da wir hier von Spieltheorie reden, ist die Vereilungsfunktion wichtig.

Die Verteilungsfunktion ist eine reelle Funktion der Stochastik und beruht auf ein zentrales Konzept bei der Untersuchung von Wahrscheinlichkeitsverteilungen mit reellen Zahlen. Stochastik ist
die Kunst des Vermutens oder Ratekunst und ein Teilgebiet der Mathematik und fasst
Wahrscheinlichkeitsheorie und Mathematische Statstik zusammen.

Stochastisch sind Ereignisse und Ergebnisse, die bei Wiederholung eines gleichen oder ähnlichen
Vorganges nicht immer, bisweilen nur manchmal eintreten können. Deren Ereignisse sind nicht vorhersagbar.

Die Spieltheorie analysiert mit Hilfe der Mathematik
Systeme von mehreren Akteuren ( Spielern, Agenten,Teilnehmern). Somit werden unter anderem rationale Entscheidungsverhalten in sozialen Konfliktsituationen abgeleitet.

Sobald die Akteure nicht die komplette Situation kennen und über vollständige
Infomationen verfügen, wird die Spielstrategie auf Grundlage ihrer Vermutung gewählt.

Zum Beispiel beim Kampf der Geschlechter handelt es sich um ein Koordinationsspiel mit
Verteilungskonflikt. 2 Spieler wollen den Abend gemeinsam verbringen, vergessen aber,
sich über den Ort zu einigen. Möglich ist ein Fussballspiel oder Konzert. Beide Spieler
müssen sich unabhängig voneinander entscheiden. Es wird Fussball für den Mann und das Konzert für die Frau bevorzugt. Wenn die Frau zum Fussball geht wäre das die beste
Antwort für den Mann, dorthin zu gehen. Umgekehrt gilt das Gleiche. Somit haben wir
ein Nashgleichgewicht. Also 2 Nashgleichgewichte NGG = (Fussball, Fussball)(Konzert,
Konzert). Da es keine dominate Strategie gibt haben wir ein Problem in diesem Spiel.

Sobald beide zur gleichen Zeit die Lieblingsalternative wählen, kommt es zu keinem Treffen. Sie würden lieber an den Ort gehen, den der andere bevorzugt — Hauptsache sie sind zusammen. Wenn aber beide so denken und dem anderen entgegenkommen, treffen sie sich wieder nicht.

Bei Gleichgewicht in gemischten Strategien in endlichen Spielen gibt es möglicherweise
ein Nash-Gleichgewicht. Die Problemlösung ist die Randomisierung ( Würfel, Kopf oder Zahl,..)

Per Zufall wird entschieden, ob es zum Fussball oder Konzert geht.

Strategie ist eine vor dem Spiel erfolgte Festlegung eines vollständigen Handlungsplanes. Der Begriff der gemischten Strategie wird in der Spieletheorie als
Verallgemeinerung des Begriffes der (reinen) Strategie verwendet. Bei gemischter Strategie trifft der Spieler keine direkte Entscheidung, sondern wählt einen Zufallsmechanismus der eine reine Strategie bestimmt.

Diese getroffene Entscheidung ist
zufällig für einen konkreten Handlungsplan und unterliegt indirekt strategischen
Erwägungen, soweit der Spieler sie bei der Auswahl des Zufallmechanismus
berücksichtigt hat. Mathematisch wird eine gemischte Strategie durch eine
Wahrscheinlichkeitsverteilung über den reinen Strategien charakterisiert.

Den Ürbergang von einem Spiel, für das nur reine Strategien betrachtet werden, zu
dem Spiel, bei dem auch gemischte Strategien zugelassen sind, bezeichnet man auch als
gemischte Erweiterung. Bei einigen Nomalform-Spielen gibt es im Bereich der reinen
Strategien kein Nash-Gleichgewicht. Das heißt, es gibt kein Strategiekombination, von
der ausgehend kein einzelner Spieler für sich einen Vorteil erzielen kann, indem er allein
seine Strategie verändert.

Jedoch besitzt jedes endliche Spiel ein Nash-Gleichgewicht in
gemischten Strategien. Ein Nash-Gleichgewicht in gemischten Strategien besteht folglich
aus einer gemischten Strategie für jeden Spieler, mit der Eigenschaft, dass die gemischte
Strategie eines jeden Spielers die beste Antwort auf die gemischten Strategien der anderen Spieler bildet.

Nahgleichgewicht (NGG oder NGGW) ist ein zentraler Begriff der Spieltheorie. Es beschreibt in nicht-kooperativen Spielen eine Kombination von Strategien, wobei jeder Spieler genau eine Strategie wählt, von der aus es für keinen Spieler sinnvoll ist, von
seiner gewählten Strategie als einziger abzuweichen.

In einem Nash-Gleichgewicht is
daher jeder Spieler auch im Nachhinein mit seiner Strategiewahl einverstanden, er würde sie wieder genauso treffen. Die Strategien der Spieler sind demnach gegenseitig die besten Antworten. Das NGG ist ein elemtares Lösungskonzept der Spielteorie.

Definition:
Existenzbeweis der NGG gehen auf die 150 Dissertation des Mathematikers Jon forbes
Nash Jr. zurück. Das NGG findet u.a. eine zentrale Bedeutung in
wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen wie der Mikroökonomie, bei der Beurteilung von Gütern und Preisfindung.
Es liegt also folgende Idee zugrunde, dass alle Kombinationen, die für jeden Spieler eine Strategie beinhalten, möglich sind.

Wenn aufgrund der Tatsache bei NGG’s eine gewisse Stabilität unterstelt werden kann, dass kein einzelner Spieler einen Anreiz besitzt, von seiner Strategie abzuweichen, dann zahlt es sich für keinen der Spieler aus.

Formal bedeutet dies,
dass sch die Auszahlung an denjenigen Spieler, der seine Strategie ändert, aufgrund
dieser Änderung nicht erhöhen darf. In diesem Fall zahlt es sich für keinen Spieler aus,
die Strategie zu ändern. Das bedeutet dies: Ich tue das Beste, was ich kann, unter
Berücksichtigung dessen, was du tust, du tust, unter Berücksichtigung dessen, was ich
tue, das Beste, was du tun kannst.

Dominante Strategien — ein Spieler tut was für ihn am
besten ist. Reine Strategien — Spieler trifft eine ganz bestimmte Entscheidung. Gemische
Strategien- De Spieler trifft eine zufällige Entscheidung zwischen 2 oder mehr möglichen Handlungsmöglichkeiten, (der reinen Strategien), aber mit bestimmten Wahrscheinlichkeiten für die reinen Strategien.

Die Prognose ist ein Maß für die Unsicherheit zukünftiger Ereignissse und ein Maß
für den Grad an persönlicher Überzeugung (Bayesscher Wahrscheinlichkeitsbegriff),
also letztlich eine Erweiterung der Aussagenlogik.

Zusammenfassung

Der Dollar oder Euro ist vom Rest der Welt isoliert und die Mehrheit der Menschen besitzt kein Bankkonto . Somit entrechtet und entmachtet auch kein Wahlrecht, Bürgerrecht, Stimmrecht, Immunität, Vorrecht und Privatsphäre.

Ich stelle mir die Frage, welche Regierung und Organisation sich von der Idee bedroht fühlen würde, dass Menschen
Kontrolle und Macht über ihr eigenes Geld besitzen. Regierungen, die sich hier bedroht fühlen, fühlen sich bedroht von der Wiedergeburt der Aufklärung, Freiheit vom
Verbund, Ausdruck, Sprache, Handel und Verkehr ( Kommerz).

Bitcoin mit seinem fundamentalen, evolutionären Charakter der Dezentralisierung und freien Wahl lässt
neue Lehrsätze und anarchistische Lebensräume wachsen. Der Nutzen
eine Vertrauensfunktion zu garantieren, und somit Vertrauen aus Transaktionen zu nehmen,
ermöglicht uns, verschiedenste Anwendungen zu bauen.

Besonders wichtig ist die
Vertrauensanwendung von Privatsphäre und Freiheit. Das Schaffen von einem zyklischen
Wirtschaftsraum ohne Grenzen, das steht für den Bitcoin Wirtschaftsraum. Der Bitcoin stellt einen erstklassiger Grundbesitz dar und ist ein optimierter Wertespeicher noch dazu.

Zum Schluss möchte ich euch noch sagen, dass der ShellingPoint (Bekanntester Treffpunk)an dem wir uns
treffen die reine Strategie ist — HODL. Wir treffen uns beim Meme Bitcoin.

Die Entscheidungsfindung ist leicht und heißt BTC kaufen und halten. Sobald die kritische
Masse erreicht ist, wird auch die Volatilität abflachen, ohne hoffentlich manipuliert zu werden, wie der Goldpreis mit seinen Zertifikaten.

Bei Exchanges handelt es sich für mich um gemischte Strategien und somit ein Roullett, Glückspiel. Eigentlich sind sie alle Shitcoinroulletts von denen ich mich fernhalte besonders mit den ganzen Whales die dominate Strategien ins Spiel bringen . Heisst den Markt manipulieren. Wobei ich sicher bin das mit der Zeit die Bitcoins sich verteilen werden. Die restlichen Mathematischen Moeglichkeiten die Zukunft des Marktes zu besiegen, stellen keine alternative dar; es wird immer ein Gewinnspiel bleiben ( sicher kann ich mich mit Futures,… absichern, aber … wozu) , bei dem der Wahl oder insider gewinnt.

Nachträglich sind noch Kooperative und nicht kooperative Spieltheorie zu beachten.

Bei bindenden Verträgen zwischen Spielern handelt es sich Kooperative Spieltheorie. Kooperative Spieltheorie ist auszahlungsorientiert. Konepte der kooperativen ST sind der Kern, die Shapley-Loesung und die Nash-Verhandlungsloesung.

Sind die Eigeninteressen der Spieler ohne bindenden abgeschlossenen Verträgen ( self-enforcing) dann handelt es sich um nicht kooperativer Spieltheorie.Die Nicht kooperative ist Aktions bzw. Strategieorientiert und Teil der Mikroökonomik. Die nicht Kooperative ST ist wichtiger als die Kooperative ST.

Die klassische ST arbeitet mit vollständiger Informationen , um die Möglichkeit unvollständiger Informationen zu erweitern. Dadurch lässt sich fuer jedes Spiel unvollständiger Information konstruieren , das strategisch Gleichwertig ist. Perfekt Information ist eine rigorose Forderung, die beim Schach zutrifft, aber durch die Komplexität grosse Hürden auffwirft. In der ST gehen wir nicht von perfekten Informationen aus !!!! Pefektes Erinnerungsvermögen kann hier auch nicht gelten.

Crypto-path.eth Cryptopath.eth https://button.like.co/crypto-path chainxplained.crypto chainxplained.eth Chainxplained.com Chainxplained.zil

Crypto-path.eth Cryptopath.eth https://button.like.co/crypto-path chainxplained.crypto chainxplained.eth Chainxplained.com Chainxplained.zil